Tischtennissport

"Tischtennis - Der schnellste Ballsport der Welt!"Unser Sponsor

 

News

Emelie.jpgLandesmeisterschaften im Nachwuchsbereich
Erfolgreicher Jahresabschluss für Luckenwalder Tischtenniseleven
Am vergangenen Wochenende fanden in Dahlewitz die Landes-Einzelmeisterschaften im Tischtennis für Nachwuchsspieler statt. Drei Luckenwalder hatten sich über Kreis- und Landesbereichsebene für dieses Event qualifiziert. In der Altersklasse bis 10 Jahre waren Tim Strietzel und Moritz Loroff für die SG Einheit am Samstag am Start. Am Sonntag war Tim auch in der Altersklasse 11/12 startberechtigt und wurde da von Emelie Willumeit (siehe Bild) begleitet.
Das letzte Turnier des Jahres ist dabei schon etwas ganz besonderes für die jungen Sportler. Es sind Samstag und Sonntag jeweils 96 Spielerinnen und Spieler beteiligt. Es wird an 12 Tischen gleichzeitig gespielt, natürlich in einer entsprechend großen Halle. An jedem Tisch sitzen ausgebildete Schiedsrichter mit Zähltafeln, die den Spielstand jederzeit für alle sichtbar anzeigen. Viele Eltern, Betreuer und gerade spielfreie Sportler sorgen mit Applaus und Anfeuerungsrufen nach guten Ballwechseln für eine besondere Tischtennis-Atmosphäre. Es gibt Startnummern und einen festen Zeitplan mit zum Teil sehr langen Pausen zwischen den Spielen. Tim und Emelie durften diese Stimmung schon im Vorjahr genießen und gingen daher sicher etwas routinierter damit um. Moritz erlebte eine Tischtennis-Veranstaltung in dieser Dimension zum ersten Mal und war daher natürlich ganz besonders aufgeregt. Apropos Schiedsrichter: Hier stellte die SG Einheit mit Jörg Thinius und Lothar Jannek ebenfalls zwei Akteure, die sich schon seit vielen Jahren in diesem wichtigen Bereich verdient gemacht haben und regelmäßig regionale und überregionale Tischtennis-Wettkämpfe „schiedsen“. Dafür gilt ihnen an dieser Stelle der ausdrückliche Dank unseres Vereins.
Tja und die Ergebnisse? Wie in den Jahren zuvor blieb den Luckenwaldern eine Medaille leider verwehrt. Am dichtesten dran war noch Tim in der AK u10. Er gewann beide Gruppenspiele und das Achtelfinale, scheiterte jedoch dann an Shola Fadeni vom TSV Stahnsdorf. Er belegte damit einen guten geteilten 5. Platz. Moritz und Emelie konnten jeweils ein Gruppenspiel gewinnen und unterlagen danach im Achtelfinale. In der Endabrechnung kamen damit beide auf den geteilten 9. Rang. Tim’s Versuch in der AK 11/12 endete mit zwei Niederlagen bereits nach der Gruppenphase. Die Doppelspiele unserer Teilnehmer gingen allesamt verloren. Hier ist jedoch erwähnenswert, dass mit Tim und Moritz erstmals überhaupt ein reines Luckenwalder Doppel im Bereich der männlichen Starter antreten konnte. Für die Bedingungen in Luckenwalde ist das jedoch ein achtbares Ergebnis. Mit 2 Trainingstagen pro Woche an sechs Tischen ist gegen die Spieler aus den Leistungsstützpunkten nicht viel mehr auszurichten. So gingen zum Beispiel von den insgesamt vergebenen 32 Einzelmedaillen allein 14 an den TTC Finow-GEWO Eberswalde, also fast die Hälfte. Um an die Spitze des Landes Brandenburg heranzukommen heißt es weiterhin für alle Talente Training, Training, Training.
Die SG Einheit wünscht allen Nachwuchsspielern erst einmal schöne Ferien, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, in dem es dann hoffentlich wieder heißt: Ball, Satz und Sieg: Einheit Luckenwalde.
 

Eintrag von joerg am 13.12.2017

P1010759.JPGMindestens 3 Luckenwalder Nachwuchsspieler fahren zur Landesmeisterschaft
Am vergangenen Wochenende fanden im Bundesleistungszentrum Kienbaum die Qualifikationsturniere für die Landes-Einzel-Meisterschaften (LEM) im Nachwuchsbereich Tischtennis statt. Es waren je Altersklasse die letzten 9 von jeweils 24 Startplätzen zu vergeben. Als erster machte sich am Samstag Moritz Loroff auf den Weg, um seinem in der Altersklasse bis 10 Jahre bereits qualifizierten Mannschaftskollegen Tim Strietzel zu folgen. Mit einer souveränen und konzentrierten Leistung konnte Moritz alle seine drei Gruppenspiele gegen die Konkurrenz aus Woltersdorf (bei Erkner), Schwedt und Königs Wusterhausen gewinnen. Damit ist er für die LEM qualifiziert, es ist Moritz‘ erste Teilnahme an den Landesmeisterschaften. Besonders erfreulich für unseren Verein ist, dass wir damit ein vereinsinternes Jungen-Doppel stellen können. Das war seit mindestens 20 Jahren nicht mehr der Fall.
Am Sonntag starteten Tim Strietzel und Emelie Willumeit in der AK 11/ 12 Jahre. Der erst 10-jährige Tim konnte auch in der nächsthöheren Altersklasse mit den besten Spielern des Landes Brandenburg mithalten, auch wenn die sofortige Qualifikation für die LEM verpasst wurde. In der Vorrundengruppe wurde er trotz einem Spielverhältnisses von 2:1 nur Dritter, da er das schlechtere Satzverhältnis hatte. In den anschließenden drei Platzierungsspielen scheiterte er vor allem an seiner eigenen Erwartungshaltung und konnte an diesem Tag keinen weiteren Sieg einfahren. Als erster Nachrücker könnte er dennoch auch bei den LEM in der AK 11/12 dabei sein, sobald ein anderer Spieler absagt.
Besser lief es für Emelie Willumeit bei den Mädchen. Auch sie hatte das Pech, trotz 2 Siegen nur wegen dem schlechteren Satzverhältnis Gruppendritte zu werden. Im anschließenden Ausscheidungsspiel gegen die Gruppenzweite Cosima Müller von der WSG Königs Wusterhausen behielt sie in einem 5-Satz-Krimi aber die Nerven und gewann den Entscheidungssatz mit 11:9. Damit nimmt Emelie zum dritten Mal in Folge an den Tischtennis-Landesmeisterschaften teil. Wenn man bedenkt, dass Emelie auch bei den Rettungsschwimmern der DLRG zum D-Kader gehört und dort bereits an den deutschen Mannschaftsmeisterschaften erfolgreich teilgenommen hat, ist das eine erstaunlich gute und vielseitige sportliche Leistung.
Zu guter Letzt bleibt zu erwähnen, dass in der AK bis 10 Jahre weiblich Lina Unkart nicht an dieser Qualifikation teilnehmen konnte. Ausgerechnet beim Tischtennis-Training zog sie sich eine Verletzung zu, die ihren Start verhinderte. Auf Antrag der SG Einheit ist sie jedoch als erster Nachrücker für die LEM nominiert und muss nun ebenso wie Tim in der AK 11/12 m darauf hoffen, dass ein Startplatz frei wird.
Die Landesmeisterschaften finden am Wochenende 9./10. Dezember 2017 in Dahlewitz statt. Die Trainer und Betreuer der SG Einheit Luckenwalde sind froh und stolz, dass zwischen drei und fünf Teilnehmer die Kreisstadt TF vertreten werden. Selbstverständlich wünschen wir unseren jungen Akteuren viel Glück und maximalen Erfolg. Vielleicht springt ja sogar eine Medaille heraus.
(Bild: Betreuer Stefan Dey und Jörg Thinius mit den Nachwuchstalenten Emelie Willumeit und Tim Strietzel)
 

Eintrag von joerg am 21.11.2017

Tim.JPGLuckenwalder Top-Talent rockt die U10
Verbandsrangliste Nachwuchs in Cottbus
Tim Strietzel hat für die SG Einheit Luckenwalde den größten Erfolg im Nachwuchsbereich seit mehr als 10 Jahren eingefahren. Am Samstag spielte Tim beim Verbandsranglistenturnier in Cottbus in der Altersklasse bis 10 Jahre DAS TURNIER seines bisherigen Tischtennis-Lebens! Im Wettkampf „Jeder gegen Jeden“ spielten die 10 besten TT-Spieler des Landes Brandenburg in den verschiedenen Nachwuchs-Altersklassen ihre Rangfolge aus. Tim hatte sich als einziger Luckenwalder Tischtennisspieler dafür qualifiziert. Er trat in der AK bis 10 Jahre bei den Jungen an. Tim ist übrigens genauso wie der zur Zeit bekannteste deutsche Tischtennisspieler Linkshänder. Während Timo Boll am Wochenende in Luxemburg gemeinsam mit der deutschen Nationalmannschaft den Europameistertitel unter Dach und Fach brachte, verdiente sich Tim in Cottbus seine ersten richtigen Tischtennis-Sporen. Natürlich fehlt Tim noch etwas mehr als nur das kleine „o“ im Vornamen, aber der Anfang ist gemacht.
In einem recht ausgeglichenen Teilnehmerfeld erwischte Tim einen Auftakt nach Maß. Das hart umkämpfte Auftaktspiel konnte er mit 3:2 Sätzen für sich entscheiden. Nach den ersten vier Spielen hatte er bei einer Niederlage bereits drei Siege zu verbuchen. Diese positiven Ergebnisse sind im Tischtennis extrem wichtig, um das Gleichgewicht zwischen Konzentration und körperlicher Anspannung zu erhalten. So erspielte sich Tim in den folgenden vier Spielen drei weitere Siege. Damit war bereits klar, dass er die Erwartungen weit übertreffen würde. Im letzten Spiel konnte er auch noch den zweitplatzierten Malte Strehl aus Seelow bezwingen, was ihm am Ende einen wirklich überraschenden dritten Platz einbrachte. Damit ist Tim für die Landesmeisterschaften im Dezember gesetzt und hat sogar realistische Chancen auf eine Medaille.
Natürlich ist das gesamte Trainerteam der SG Einheit Luckenwalde stolz auf Tim’s Erfolg. Besonders hervorheben möchten wir bei dieser Gelegenheit jedoch Dominik Schulz, er betreute Tim im ganzen Turnierverlauf. Dominik hat selbst in unserem Verein das Tischtennisspiel erlernt und engagiert sich seit einiger Zeit stark in unserer Nachwuchsarbeit. Sowohl bei der Trainingsarbeit in der Sporthalle als auch bei der Betreuung zu den Wettkämpfen ist Dominik mit Freude und Einsatzwillen dabei. Deshalb ist Tim’s beachtlicher Erfolg auch Dominik’s Verdienst. Wir hoffen, dass dieses Ergebnis nicht nur für diese beiden Ansporn und Motivation ist, für unseren schönen Ballsport auch in Zukunft alles zu geben.
 

Eintrag von joerg am 24.09.2017

Archiv Nachrichten

 

fanshop
Unsere Mannschaften und Spieler - SG Einheit 1950 e.V.